Sonntag, 25. Juli 2010

Love Parade...

Ich war sehr geschockt als ich hörte was auf der Love Parade in Duisburg passiert ist. Als ich die ersten News dazu im Internet las, konnte ich gar nicht wirklich verstehen, wieso dort Panik ausgebrochen ist. Aber es reichte ein Blick auf die Bilder des überfüllten Tunnels, um dieses klaustrophobische Gefühl nachempfinden zu können. Ich neige schon im überfüllten Bus zu Platzangst und Schweißausbrüchen, aber dieser Hexenkessel in Duisburg kann als nichts anderes als Menschenfalle bezeichnet werden.
Ich werde wütend wenn ich an die Verantwortlichen denke. Wenn 1,4 Millionen Menschen versuchen durch einen 25 Meter breiten Tunnel zu kommen, dann kann das gar nicht funktionieren. Ich bin ein Mathedussel, und trotzdem versuche ich mich jetzt mal an einer Rechnung:

- Der Tunnel ist 25 Meter breit und 300 Meter lang = 7500 Quadratmeter Fläche
- Die statistische Durchschnittsgeschwindigkeit eines Fußgängers beträgt 3 km/h
- Angenommen ein Fußgänger benötige einen Quadratmeter Platz um sich, dann brauchen 7500 Besucher genau 6 Minuten um den Tunnel zu durchlaufen.
- Das heißt, bei 1,4 Millionen Besuchern würde das über 18,5 Stunden dauern bis alle durchgelaufen sind.

Einen Quadratmeter Platz pro Person ist ziemlich viel, nehmen wir also nur einen halben Quadratmeter. Das würde dann für die Menschenmenge immer noch über 9 Stunden dauern um durch diesen Tunnel zu gehen. In dieser Rechnung gehen die Leute aber auch sortiert und schön aufgereiht durch den Tunnel. In Wirklichkeit muss man noch mit Stoßzeiten, Dränglern, Ohnmachtsanfällen und Leuten, die versuchen wieder umzukehren, rechnen.

Natürlich ist das nur eine Milchmädchenrechnung, aber haben die Planer solcher Events nicht ganz ausgezeichnete Taschenrechner? Hätte man sich diese Katastrophe nicht denken können? Hier wurde auf ganzer Linie versagt und ich hoffe, dass die Verantwortlichen sich darüber bewusst werden wie viel Leid sie verursacht haben.

Ich habe überlegt in diesen Post ein paar der YouTube-Videos der Katastrophe mit einzubetten, aber ich halte die Aufnahmen für zu grausam, da teilweise sogar die toten Körper zu sehen sind. Wer sich das dennoch antun will, brauch nur Love Parade bei YouTube.com eingeben...
Mein Beileid den Verletzten und Angehörigen!

Kommentare:

  1. Irg wie kann ich deine Sätze nicht bis Ende lesen. Sieht komisch aus. Hört immer mitten im Satz auf.

    AntwortenLöschen
  2. @Lizardprinzess: Danke, mir is nicht aufgefallen, dass Blogger ein bisschen bei der Formatierung gesponnen hat. Habs korrigiert. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    nett, das du mal bei mir vorbeigeschaut hast und - nein, die Mäuse sind viel hübscher als Pattinson.

    AntwortenLöschen
  4. bin auch schockiert, dass profitgier alle entsprechenden sicherheitsvorkehrungen hinfällig macht, und das schließlich auf kosten von so vielen toten und verletzten.

    (einen faktor hast du bei deiner rechnung vergessen: menschen gingen nicht nur in einer richtung in den tunnel sie hatten auch noch gegenverkehr, damit "potenzierte" sich fast alles)

    AntwortenLöschen
  5. Finde die Sache einfach nur schrecklich. 20 Menschen haben ihr Leben gelassen und niemand will schuld daran sein. Und sowas an der LOVEparade =(

    AntwortenLöschen